Ausbildung in Bayern

Woran denken wir nicht alles, wenn wir von dem Bundesland Bayern sprechen? Brezeln, Weißwürstchen, süßer Senf, nicht zu vergessen das Oktoberfest, Trachten und viele kulturelle Stätten, wie zum Beispiel die Walhalla.

Doch bevor du zu viel an die bekannten Spezialitäten von dem Freistaat im Süden Deutschlands denkst, solltest du dir ein paar Gedanken zu deiner Karriere machen. Welchen Weg möchtest du einschlagen? Eine berufliche oder schulische Ausbildung? Ein duales Studium? Ein Vollzeitstudium?

weihnachtliche Kapelle von Ramsau bei Berchtesgaden

© travelpeter – Fotolia

Da kommen bereits ein paar Fragen zusammen.

Verständlich, dass du diese Fragen nicht unbedingt über das Kreuz brechen möchtest. Vielleicht weißt du auch noch gar nicht, welche Möglichkeiten sich dir in Bayern so bieten. Vorab kann schon so viel verraten werden: Es sind einige – denn Bayern legt, wie viele weitere Bundesländer unseres Ausbildungs Atlasses, auf eine gute Information und Förderung der zukünftigen Fachkräfte.

Sprich: Dein Bundesland glaubt an dich!

Wer schon so viel guten Zuspruch bekommt, kann sich motiviert an die Recherche nach Ausbildungsinitiativen und Maßnahmen zur Berufsorientierung machen. Damit du es dabei nicht so schwer hast, folgen hier unsere Empfehlungen:

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Beginnen wir mit einer Seite, die dich umfassend informieren möchte. Das Bayerische Staatsministerium für den oben genannten Bereich bietet dir ausreichenden Input zu Berufsschulen sowie Berufsinformationszentren, allgemeinen Informationsseiten, Stellenbörsen und Bildungsmessen.

Das Schöne bei all diesen Seiten ist: Die Nutzung der dort angebotenen Dienste ist jeweils für Schüler kostenlos.

Work in Bavaria – Excellence at all levels

Du findest, dass das gar nicht nach einer Seite für angehende Azubis klingt? Ist es aber! Hinter dem vielversprechenden Namen verbirgt sich eine Initiative des Wirtschaftsministeriums mit dem Ziel, hochqualifizierte nationale sowie internationale Fachkräfte für den Freistaat Bayern zu gewinnen.

Das heißt für dich: Bayern möchte, dass du dein Potenzial in Bayern ausschöpfst!
Unter der Rubrik Berufsausbildung -> Berufsorientierung findest du 6 Aktionen, welche dir bei deiner Berufsorientierung unter die Arme greifen wollen, u. a. die Technik Scouts, den Girl’s Day uvm.

SchuleWirtschaft Bayern

Statt einer Internetseite, bietet sich dir hier eine umfassende Broschüre, die all deine Fragen zur Berufsorientierung, Bewerbung uvm. beantworten. Hinter diesem PDF-Heftchen versteckt sich der Lernzirkel Berufsorientierung von dem Bildungswerk der Bayrischen Wirtschaft e. V. (SchuleWirtschaft).

Unser Tipp: Du kannst dich natürlich ebenfalls auf der Internetseite mit umfangreichen Wissen versorgen.

Rollenbrecher

Bei dem Projekt Rollenbrecher ist das oberste Ziel nicht direkt deine Berufsorientierung. Dennoch kannst du für deine berufliche Zukunft dort einiges lernen. Im Prinzip handelt es sich um einen Wettbewerb, welcher Schüler dazu ermutigen soll, über gängige Klischees und Berufsbilder hinaus zu denken.

Das Tolle ist: Du kannst dich zu einem Rollenbrecher-Thema informieren, kreativ werden und mit ein bisschen Glück noch etwas gewinnen. Alle weiteren Informationen dazu gibt es hier.

Ausbildungsinitiativen Bayern

© Karriere Guru

JuPo

JuPo ist das offizielle Jugendportal der Bayerischen Staatsregierung und wird von Studierenden der Hochschule Ansbach gestaltet. Folglich wirkt das dortige Angebot weder langweilig, noch zu sehr nach dem typischen „Beamtendeutsch“ und liefert über viele Themengebiete portionsgerechte Informationen. Unter der Rubrik „Dein Weg“ gelangst du zu einer Übersicht aller Facetten eines beruflichen Werdegangs. Zusätzlich bekommst du noch Infos dazu, wie du zu einem Stipendium gelangen kannst.

School2job

Schon wieder eine Initiative mit einem englischen Namen, dieses Mal von den beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft gGmbH (bfz) und dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.. Was dir geboten wird? Informationen für deine Berufsorientierung sowie Beufswahltests.

Das Tolle ist: Diese Seite richtet sich zugleich an zwei Parteien, nämlich an deine Lehrer und an dich.

JoA

Die Abkürzung JoA steht für Jugendliche ohne Ausbildung. Dieses Projekt wird von dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München (ISB) geleitet. Es handelt sich in diesem Fall weder um ein Ministerium, noch um einen gemeinnützigen Verein. Dort gibt es mehrere Möglichkeiten, wie beispielsweise „Joblinge“ oder „Check it out! – Fit für die Ausbildung“ – eine dieser Optionen ist bestimmt auch etwas für dich.

AusbildungsOffensive-Bayern

Teste dich und deine Interessen bei der AusbildungsOffensive-Bayern! Das geht entweder mit dem sogenannten Quick Check (10 Minuten) oder mit dem etwas ausführlicheren Berufs-Check (me) (30 Minuten). Das ist jedoch noch nicht alles: Diese Initiative des Baerischen Unternehmensverbands Metall und Elektro e. V. (bayme) und des Verbandes der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. (vbm) bietet dir zudem reichliche Informationen für deine Berufsausbildung.

Unser Tipp: Wirf auch einmal einen Blick in die Ausbildungsbörse!

Ausbildungsinitiativen in Bayern 2

© Karriere Guru

Fit for Work

Klingt doch perfekt, oder? Es handelt sich dabei um eine Initiative, welche ebenfalls von der Bayerischen Staatsregierung gefördert und mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfond sowie dem Bayerischen Arbeitsmarktfonds finanziert wird. Was diese Initiative genau für euch bereithält, könnt ihr einer Übersicht der Jahresrückblicke seit 2008 entnehmen.

Einmal etwas nicht staatlich gefördertes:

Azubiyo

Ein kleiner Aufruf im Jugendslang: Azubiyo. Es geht dabei konkret um dich als Ausbildungssuchender. Ähnlich wie bei den großen Netzwerken Absolventa und Xing kannst du dir nicht nur ein eigenes Profil anlegen, sondern ebenfalls die dortige Stellenbörse nutzen. Überdies hinaus findest du auf dieser Seite ebenfalls einen Berufswahltest.

Unser Tipp: Wirf auch einmal einen Blick auf die Recruiting Tipps von und für die HR-Experten. Wenn du weißt, wie diese Personaler vorgehen, kann dieses Wissen für deine eigene Suche nur von Vorteil sein.

Ausbildungsinitiativen in Bayern 3

© Karriere Guru

Etwas spezieller:

Ausbildungsoffensive Forstwirt

Hier geht es in die südöstliche Region Bayerns. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss von drei Ausbildungsbetrieben der Forstwirtschaft, welche sich nicht nur um kommende Auszubildende, sondern um weitere Betriebe bemühen. Du erfährst nicht nur, wie die Ausbildung in diesem Verband aufgeteilt ist, sondern ebenfalls Nützliches zu dem Beruf des Forstwirts.

Solltest du also deine Zukunft im Grünen und an der frischen Luft sehen, bist du mit dieser Seite bestens beraten!

Wer natürlich nicht fehlen darf:

IHK

Diesem Link folgend, gelangst du zu der überregionalen Seite der IHKs in Bayern. Dort findest du viele wissenswerte Tipps und Tricks der Industrie- und Handelskammer für deine Ausbildung – egal, ob du gerade noch nach einer passenden suchst, oder dich bereits in einer Ausbildung befindest.

HWK

Zu der Handwerkskammer Bayerns gelangst du hier. Wer sich speziell für einen Beruf in einem handwerklichen Bereich interessiert und mehr zu der Ausbildung erfahren möchte, sollte unbedingt einen Blick riskieren.

Ausbildungsinitiativen in Bayern 4

© Karriere Guru