Bewerbung 2017 – wann bewerbe ich mich für eine Ausbildung?

verfasst von Ben

In diesem Beitrag klären wir eine Frage, die sich viele unserer Leser stellen:

– Wann ist der optimale Bewerbungszeitpunkt für einen Ausbildungsplatz im neuen Jahr?

Explizit geht es um die Bewerbung, um eine Ausbildung. Wir befinden uns bereits mitten im neuen Jahr. Die Ausbildungsstellen sind ausgeschrieben und der Konkurrenzkampf eröffnet. Wir lösen das Rätsel um den perfekten Zeitpunkt und sagen euch, wann ihr die Chance auf euren Traumjob ergreifen solltet. Haltet eure Uhren bereit und schnappt euch eure Stellenanzeigen. Bewerber stellen die Zeit nach den Worten des Karriere-Gurus.

Der frühe Bewerber fängt …den Job?

Ein weises Sprichwort besagt: „Wer zu erst kommt, mahlt zuerst!“ Okay, genug der Floskeln. Bewerber, die sich danach richten, haben trotzdem recht. Frühestmöglich ist und bleibt der beste Zeitpunkt, um sich zu bewerben. Die besten Jobs bestätigen diese Regel. Wer sich zum Beispiel bei einer Bank für eine Ausbildung bewerben will, sollte keine Sekunde zögern.
Im Klartext bedeutet das: Wer sich 2017 für einen sehr gefragten Ausbildungsjob bewerben will, hätte dies am besten gestern tun sollen. Ausbildungsstätten wie Banken oder Unternehmen von ähnlicher Größe und Beliebtheit schließen ihre Bewerbungsfrist oft schon im Januar des Jahres, auch wenn die eigentliche Ausbildung erst im August beginnt.
Für Bewerber bedeutet dies: Bei Interesse, sofortiges Handeln einleiten!

Last Minute Bewerber

Manche Ausbildungsjobs gelten als unbeliebt. Dies macht sich dadurch bemerkbar, dass selbst gegen Ende der Bewerbungsfrist immer noch Ausbildungsplätze zu haben sind. Manche Bewerber verlassen sich auf genau diesen Sachverhalt und bewerben sich Last Minute. Da Betriebe genauso an Auszubildenden wie Bewerber an Ausbildungsplätzen interessiert sind, erscheinen engagierte Bewerber an diesem Punkt wie Ritter in schimmernden Rüstungen – naja, so in etwa.

Dieses Vorgehen ist jedoch mit einem hohen Risiko verbunden, da die Ausbildungsplätze vielleicht vollständig vergeben sind oder man nicht so begehrt ist, wie angenommen. Eine hohe Nachfrage nach Bewerbern bedeutet eben nicht, dass die richtige Qualifizierung keine Rolle mehr spielt.

Für alle Bewerber, bei denen es wirklich brenzlig ist und die unbedingt den nächsten Zug Richtung Ausbildung 2017 erwischen müssen, ist dies jedoch ein heißer Tipp!

Die Wahrheit über den Bewerbungszeitpunkt ist …

Abschließend gilt das Offensichtliche. Bedeutet einem ein Ausbildungsjob wirklich etwas, dann nichts wie raus mit der Bewerbung, egal wie sehr das Ende der Bewerbungsfrist naht.

Mehr Informationen zum Thema Bewerbung 2017 gibt es auf die-bewerbungsschreiber.de!