Ausbildung

Neue Ausbildungswege: Ausbildung im Büromanagement

Mann im Anzug mit Banane bewaffnet
verfasst von Bernadette

Viele Schülerinnen und Schüler wählen eine kaufmännische Ausbildung für Büromanagement als Karriereeinstieg. Diese Ausbildung existiert seit dem Jahr 2014 und vereint die Berufe des Bürokaufmanns mit dem des Kaufmanns für Bürokommunikation und dem des Fachangestellten für Bürokommunikation.

Mann im Anzug mit Banane bewaffnet

© gratisography

Ein Gastbeitrag der „Crefo-Blogger“ von Creditreform Hagen Berkey & Riegel KG

In der Regel findet diese Ausbildung einerseits im Betrieb und andererseits in der Berufsschule statt. Bei Creditreform Hagen verhält es sich beispielsweise so, dass die Auszubildenden zweimal halbtags die Kaufmansschule I in Hagen besuchen und nach Schulschluss wieder in den Arbeitsalltag einsteigen.

Bahnhofsuhr

© gratisography

Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre, kann oftmals aber auch auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden. Bei Creditreform Hagen kann die Verkürzung zum Beispiel bei einer guten Leistung beantragt werden.

Während der genannten Zeitspanne lernen die Auszubildenden unter anderem:

  • Die Bearbeitung vielschichtiger Büro- und Geschäftsprozesse
  • Die Organisation, Koordination und das Führen von bürowirtschaftlichen Abläufen
  • Das Verständnis für kaufmännische Vorgänge
  • Die Nutzung aktueller Kommunikations- und Buchungssysteme
  • Die Bearbeitung von Beschaffungsvorgängen
  • Die Aufbereitung sowie Präsentation von Kennzahlen
  • Die Kommunikation und Kooperation mit externen sowie internen Partnern – sowohl in Deutsch, als auch in einer weiteren Fremdsprache

Für alle Auszubildenden im Bereich Büromanagement sind zudem die Pflichtqualifikationen Büroprozesse und Geschäftsprozesse vorgesehen. Büroprozesse umfassen dabei unter anderem das Informationsmanagement und die Informationsverarbeitung, während sich Geschäftsprozesse vor allem mit Kundenbeziehungen beschäftigen.

Unaufgeräumter Schreibtisch

©Jeff Sheldon_unsplash

Des Weiteren existieren sogenannte integrative Fertigkeiten und Fähigkeiten – beispielsweise den Ausbildungsbetrieb, die Arbeitsorganisation sowie Information, Kommunikation und Kooperation umfassend – die während der gesamten Ausbildung vermittelt werden.

Abschließend muss der Betrieb – aus Gründen der Differenzierung – noch zwei von zehn Wahlqualifikationen mit einer Dauer von jeweils fünf Monaten für die Auszubildenden auswählen.

Zur Auswahl stehen hier:

  • Auftragssteuerung und –koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltung und Recht
  • Öffentliche Finanzwirtschaft

Generell durchlaufen Auszubildende während ihrer Ausbildung verschiedene Abteilungen um sich das gerade beschriebene Wissen möglichst umfassend anzueignen, es kann sich zum Beispiel um folgende Stattionen handeln:

  • Inkassoabteilung
  • Auskunftsabteilung
  • Buchhaltung
  • Backoffice
  • Vertrieb
  • IT

Ergänzt wird das Ausbildungsangebot – je nach Betrieb variierend – von diversen Herausforderungen und Förderungen, beispielsweise in Form von Abteilungstests, Beurteilungsgesprächen, Abteilungspräsentationen, Seminaren, Schulungen oder Azubi-Projekten. Unter dem Begriff Azubi-Projekte fallen im Unternehmen in der Regel verschiedene Aufgaben, die neben dem gängigen Ausbildungsalltag auf die Auszubildenden warten.

Das Gehalt für eine Ausbildung im Büromanagement hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen davon, ob die Ausbildung an einen Tarifvertrag gebunden ist und zum anderen davon, in welchem Bundesland und in welcher Branche die Ausbildung absolviert wird. Als Richtwert gelten allerdings die folgenden Angaben:

  1. Ausbildungsjahr 500 bis 850 Euro brutto
  2. Ausbildungsjahr 600 bis 900 Euro brutto
  3. Ausbildungsjahr 700 bis 1.000 Euro brutto

Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung im Büromanagement kann dann in den unterschiedlichsten Bereichen gearbeitet werden: Von kleinen über mittelständische bis hin zu großen Betrieben, aber auch von der öffentlichen Verwaltung über Verbände und Organisation bis hin zu Bildungseinrichtungen und Krankenhäusern ist alles denkbar. Zudem sind Weiterbildungen zum Betriebswirt für Kommunikation und Büromanagement, zum geprüften Fachkaufmann sowie zum Bürofachwirt möglich.

Du hast Fragen zum Büromanagement?

Die Auszubildenden der Creditreform Hagen stehen dir gerne bei Fragen zur Verfügung!

Du willst mehr zu dem Bereich Ausbildung wissen?

Beratung für die Wahl deiner Ausbildung findest du im Ausbildungs Atlas
Ausbildungsanfang: Das solltest du wissen!
Organisation im Büro klingt super – wie du es angehst!

Über den Autor

Bernadette

Seit über zwei Jahren ergänzt Bernadette das Team der webschmiede GmbH im Bereich Online-Marketing. Dabei informiert sie sich über alle Neuigkeiten rund um das Thema Karriere und Bewerbung. Mittlerweile übernimmt sie nicht nur die redaktionelle Leitung unserer Blogs sowie die Kooperationsleitung. Sie kümmert sich ebenfalls um unsere Marketing-Neuzugänge und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

*