Karriereplanung & Netzwerken mit Xing für Dummies

Frau mit Smartphone in der Hand sitzt vor einem Laptop
verfasst von Ben

Bereits im Dezember 2014 haben wir euch einen ersten Überblick zur Nutzung und Einrichtung des Xing Profils gegeben. Damit Xing für euch und eure Karriere jedoch noch mehr Nutzen hat, gibt es nun den Crashkurs zur Karriereplanung und zum Netzwerken mit Xing für Dummies.

Fragend blickender Hund

© gratisography

Auf Karrierebibel wurde zu einer großen Blogparade zu dem Thema Karriereplanung mit Xing und LinkedIn aufgerufen – durchaus sinnvoll, da eben diese Business-Netzwerke auch künftig für das Recruiting im Bereich Social Media an Bedeutung beibehalten werden. Damit ihr mit eurer Karriereplanung künftig auf Xing mithalten könnt und gleichzeitig die richtigen Netzwerke aufbaut, fangen wir ganz einfach an:

Step 1: Karriereplanung

Ihr habt euch alle Beiträge zu dem Thema soziale Netzwerke für die Karriere, Profilaufbau usw. durchgelesen. Jetzt soll es ans Eingemachte gehen – aber wie genau soll sich das einer vorstellen?

Funktioniert die Karriereplanung wie ein gutes Rezept?

Man nehme eine gute Ausbildung, vermische diese mit jahrelanger Berufserfahrung sowie beständiger Fort- und Weiterbildung. Zu den fachlichen Qualifikationen werden nun ein paar namenhafte Unternehmen hinzugefügt. Einmal alles kräftig durchmischen und für eine halbe Stunde bei 180° Umluft in den Ofen. Fertig ist der gewünschte Managerposten mit gutem Gehalt.

Oder handelt es sich dabei doch eher um eine Step–by–Step–Bauanleitung?

Fügen Sie Teil A mit den Komponenten B und C zusammen, so erhalten Sie mit wenigen Handgriffen Ihren Chefsessel.

Wohl eher nicht, gleichwohl die Vorstellung recht schön ist. Deine Karriere kannst du leider nicht nach einem festen Jahresplan vorbereiten. Es gibt gerade bei der derzeitigen Wirtschaftslage, in der sich Experten mit vermeidlich weisen Ratschlägen selbst überrollen, viel zu viele Variablen, um dir in jedem Fall eine Garantie für ein gutes Gelingen zu geben.

Wie kannst du denn nun deine Karriere mit Xing planen?

Xing hat für die Karriereplanung ein interessantes Tool auf den Markt gebracht: FutureMe. Bei der Anwendung des Tools kannst du unter verschiedenen Optionen auswählen und beispielsweise deinen Abschluss, deine Wunschstadt und Gehaltsvorstellungen angeben. FutureMe erstellt dir nach diesen Parametern eine Liste mit Berufen, die zu dir und deinem Berufsfeld passen. So kannst du dich ein erstes Mal über die verschiedenen Möglichkeiten in der Berufswelt informieren.

Hast du alle interessanten Berufsmöglichkeiten für dich gefunden?

An dieser Stelle hast du natürlich viele weitere Optionen, doch wir bleiben im Social Media Bereich. Xing bietet dir zum Beispiel das Hinzubuchen von ProJobs (kostenpflichtig) an, der sozusagen hauseigenen Jobbörse an. Dort kannst du in allen Details angeben, welche Kriterien der künftige Job erfüllen muss.

Die kostengünstige Alternative:

Auf Xing gibt es kaum eine Branche, Karrierestufe oder Region, welche nicht mindestens eine eigene Gruppe hat. Diese Gruppen haben häufig nicht nur eine konkrete Beschreibung, sondern ebenfalls Mitglieder, die sich dort über ihre Erfahrungen austauschen. Gerade in speziellen Karrieregruppen für eine bestimmte Berufsgruppe werden untereinander Tipps verteilt, wie zusätzliche und nützliche Qualifikationen erworben werden können. Profitiere von der Erfahrung anderer Mitglieder und lass dich für deine eigene Planung inspirieren!

Überdies hinaus kannst du in diesen Gruppen sowie in den Newslettern der Gruppen immer wieder alles über kommende Veranstaltungen und Branchenmeetings erfahren – Termine, die für dich und deine Karriere mehr als nützlich sein können.

Aber wie plane ich jetzt meine Karriere mit diesen Informationen?

Ganz einfach: Setz dir erreichbare Ziele, ohne dich in das Korsett einer engen Jahresplanung zu quetschen. Das hat für dich zwei einfache Vorteile. Zunächst motiviert es, wenn du einzelne Punkte abhaken und dich nebenbei problemlos auf deinen Beruf konzentrieren kannst – ohne dich von deinem Jahresplan stressen zu lassen. Damit wäre auch der zweite Vorteil genannt: Weniger Stress. Stress ist demotivierend und führt zu einem schlechten Gewissen – beide Aspekte möchte wirklich keiner für seine Karriere.

Deine eigenen Ziele kannst du zudem klar auf Xing kommunizieren: Du kannst dein Portfolio zum Beispiel mit deinem geplanten Berufsweg schmücken. Dazu musst du nicht den konkreten Plan aufführen, sondern kannst einfach einen Satz schreiben wie: Für meine berufliche Zukunft habe ich einen konkreten Plan, den ich in den kommenden Monaten und Jahren Schritt für Schritt umsetze.

Die Karriere ist geplant.

Typ mit Brillenmaske

© gratisography

Aber wie netzwerkt man in einem Business-Netzwerk?

Xing ist nicht Facebook oder Twitter, sondern eher das Gegenteil. Das Augenmerk liegt auf der Expertise der einzelnen Mitglieder, dem Knüpfen von Kontakten sowie dem Austausch untereinander zu spezifischen Themen. Je nach Gruppe finden sich dort ebenfalls interessante Jobangebote sowie Vermerke zu spannenden Artikeln auf verschiedenen Blogs, die sich speziell auf eine Berufsbranche bezieht.

Diese zumeist professionelle Haltung seitens der anderen Mitglieder auf Xing gilt es zu respektieren – zumal es ratsam ist, sich dort (sowie im realen Leben auch) einen guten Ruf anzueignen. Daher gibt es einige absolute Tabus für das Posten in Gruppen:

  • Kein Spam! Es interessiert wirklich niemanden, wie das Essen in eurer Kantine am Mittag ausgesehen hat, welche Urlaubserfahrung du gemacht hast etc. Was wirklich interessant ist, sind branchenrelevante Neuigkeiten, spezielle Nachfragen zu Themen sowie Input zu Fragen anderer Mitglieder.
  • Klugscheißer mochte schon zu Schulzeiten niemand. Also halte dich mit entsprechenden Kommentaren zurück und gebe sie nur an, wenn es sich nicht vermeiden lässt.
  • Du hast ein interessantes Angebot deines Unternehmens, eine Umfrage, für die du Teilnehmer benötigst oder Ähnliches? Beachte die Gruppenbeschreibung. Viele untersagen werbende Beiträge oder ähnliche Aufforderungen. Sollte keine vorhanden sein, kontaktiere einen Moderator/Administrator der Gruppe und hole dir zunächst das Einverständnis für dein Vorhaben.
  • Kein Dating. Xing ist, wie bereits erwähnt, ein Business-Netzwerk. Amouröse Avancen in irgendeiner Art und Weise sind vollkommen unangebracht.
Rolltreppe

© gratisography

Kleiner Tipp zum Schluss: Wenn du Xing für dein Netzwerk nutzen möchtest, um ebenfalls neue Geschäftskontakte zu finden, dann füge in dein Profil unter der Rubrik „Ich suche“ ein entsprechendes Schlagwort ein.