Studium

Zum Master-Studium in die Niederlande

Master-Studium
verfasst von Afra
Master in den Niederlanden

© Marina Zlochin – Fotolia.com

Du hast den Bachelor gerade in der Tasche und suchst nach neuen Herausforderungen für dein Master-Studium? Dann solltest du den Schritt über die Grenze in unser westliches Nachbarland wagen. In den Niederlanden erwartet dich ein ausgezeichnetes Bildungssystem für dein Master- Studium und ein buntes, internationales Studentenleben.

Praxisorientierte Lehre

Das Land der Tulpen lockt mit einem innovativen Studienangebot. Das Studium in den Niederlanden ist wesentlich praktischer aufgebaut als in Deutschland. Die Grundidee ist das problem-basierte Lernen: Statt im Hörsaal dem Professor zu lauschen, erarbeitest du gemeinsam mit Kommilitonen die Lösung zu praktischen Problemen aus der realen Wirtschaft. Projektarbeiten und Gruppenarbeiten gehören zum Studienalltag, womit Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten stets gefragt sind.

Studiendauer des Masters

Für Geisteswissenschaftler dauert der Master in den Niederlanden ein Jahr. Um einen Master im technischen oder naturwissenschaftlichen Fachbereich zu erlangen, benötigst du zwei Studienjahre. Das Studienjahr beginnt in den Niederlanden in der Regel am 1.September.

Bewerbung für ein Studium in Holland

Die Umstellung auf das Bachelor- und Master-System ist in den Niederlanden schon lange abgeschlossen. Auch die in Deutschland bekannte Studienplatzknappheit ist in Holland kein Thema. Das Bewerbungsverfahren ist durch die einheitliche Bewerbungsplattform Studielink vereinfacht und die Aufnahmehürden sind vergleichsweise gering. Mit einem Bachelor-Abschluss bist du berechtigt, einen Master in den Niederlanden zu beginnen. Solltest du einen Bachelor an einer deutschen Fachhochschule absolviert haben und einen Master an einer niederländischen Universität anstreben, kann es allerdings sein, dass du einen einjährigen Pre-Master durchlaufen musst.

Beachten solltest du außerdem die sprachlichen Zugangsvoraussetzungen für einen Master in Holland: Wer auf Englisch studieren will, muss meist den TOEFL-Test als Nachweis über seine Sprachkenntnisse vorweisen. Für das Studium auf Niederländisch bieten viele Hochschulen vor Semesterbeginn spezielle Sprachkurse für ausländische Studierende an, mit deren Abschlussprüfung du die sprachlichen Voraussetzungen für ein Studium erfüllst.

Studiengebühren in den Niederlanden

Die Studiengebühren von derzeit rund 1.800 EUR pro Semester wirken auf deutsche Studierende häufig abschreckend. Das persönliche Betreuungsverhältnis, die hochmodern ausgestatteten Hochschulen sowie die kleinen Lerngruppen in Holland sind es aber allemal wert. Darüber hinaus gibt es für deutsche Studierende verschiedene Angebote zur finanziellen Unterstützung durch den deutschen und den niederländischen Staat.

Internationale Atmosphäre

Mit zahlreichen englischsprachigen Studienprogrammen ist der Standort Niederlande sehr beliebt bei Studenten aus aller Welt. Circa 87.000 der eingeschriebenen Studenten kommen aus der EU und Übersee. Die meisten holländischen Hochschulen verfügen außerdem über ein großes Netzwerk an internationalen Partnerhochschulen, sodass dir die Möglichkeit zu einem Auslandssemester offen steht.

Alles in allem erlebst du in den Niederlanden ein praxisorientiertes und zugleich internationales Studium, das dich perfekt auf einen erfolgreichen Berufseinstieg vorbereitet. Neugierig geworden? Mehr zum Master-Studium in Holland erfährst du auf Studienscout NL – dem Informationsportal zum Studium in den Niederlanden.

Über den Autor

Afra

Afra ist seit geraumer Zeit im Online-Marketing der webschmiede GmbH tätig. Ihr Erfahrungsschatz in verschiedenen Bereichen von Unternehmen und Ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften helfen ihr bei der Einschätzung von Fragen zu Karriere und Bewerbung.

Hinterlasse einen Kommentar

*