Beruf Lifestyle

Snacks fürs Büro – 5 Tipps gegen den kleinen Hunger

Süßigkeitenauswahl
verfasst von Luise

Wer kennt es nicht? Man sitzt im Büro schaut aus dem Fenster und verspürt ein ungutes Gefühl in der Magengegend. Hunger. Egal ob morgens, nach der Mittagspause oder gegen Feierabend, der Magen grummelt. Doch weit und breit ist nichts Essbares in Sicht. Wäre man ein vorrauschauender Mitmensch, hätte man sich für genau diese Situation morgens ein Brot schmieren können. Doch da morgens bei den meisten die Zeit knapp bemessen ist, herrscht im Lunchpaket gähnende Leere. Dann bleibt einem nichts anderes übrig, als sich auf die Pirsch zu begeben und zu hoffen, dass bei dem ein oder anderen Kollegen ein Stück Schokolade oder ein Keks übrig ist. Das Einzige was bei so einer Pirsch rumkommt, sind oftmals nur noch Überreste von uraltem Studentenfutter, also Rosinen, die keiner mehr essen will.
Damit euch das nicht mehr passiert, stellen wir euch die Top Seven der Büro Snacks vor. Mit diesen Leckereien seid ihr in Zukunft die erste Anlaufstelle für eure Kollegen, wenn der Magen mal wieder knurrt.

Platz Fünf: Die Banane

Die Verdächtige ist gelb, krumm und naturverpackt, jeder kennt sie, jeder mag sie, die Banane. Die alte Bekannte weiß jeder bereits seit Kindheitstagen zu schätzen. Ein gesunder Snack für den kleinen Hunger. Mit nur 90 Kalorien auf hundert Gramm liegt die Banane auch nicht schwer im Magen.

Platz vier: Die Stulle

Nicht naturverpackt, aber dafür recht gehaltvoll, ist das Pausenbrot, alias Stulle. Hier hat man unendliche Möglichkeiten was Brotsorten, aber auch Beläge angeht. Die beliebtesten Variationen sind Pausenbrote mit Käse, Marmelade, Schokoaufstrich oder Wurst. Wem das zu langweilig ist, der kann sein Brot mimt kreativen Kombinationen aufpeppen. Avocados sind im Moment der letzte Schrei. Die grünen Allrounder könnt ihr sowohl herzhaft mit Wurst, als auch lieblich mit Obst kombinieren. Wer jetzt argumentiert, das sei ihm zu aufwändig, kann das klassische Käsebrot zum Beispiel mit ein paar Handgriffen „optimieren“ (idealerweise am Abend vor einem Arbeitstag 😉 ). Remoulade, ein Salatblatt und ein paar Gurkenscheiben verwandeln das olle Käsebrot zum Pausenhit.
Zum Reinbeißen!

Platz Drei: Schokolade

Auf das Treppchen der Beliebtheit schafft es die Schokolade. Viele verpönen Schokolade als ungesund und machen einen weiten Bogen um die schmackhaften Tafeln. Dabei gibt es durchaus gesunde Variationen die man guten Gewissens vernaschen kann. Schokolade mit einem Kakaogehalt von mindestens 60% (in Maßen nicht in Massen genießen!) ist kreislauffördernd und gut für das Herz. Auch vegane Sorten oder Schokolade mit getrockneten Früchten liefern einen guten Mehrwert. Außerdem ist Schokolade ein echter Stimmungsaufheller. Denn beim Verzehr schüttet unser Körper vermehrt Serotonin aus, was die Laune deutlich verbessert. Also ist Schokolade optimal, um das Mittagstief zu vertreiben und neue Kraft für den Endspurt zum Feierabend zu schöpfen. Weitere Dinge die euch den Büroalltag versüßen, findet ihr HIER.

Platz zwei: Der Fruchtriegel

Nicht nur gesund, sondern auch sehr nahrhaft sind Fruchtriegel. Zwischen zwei Oblaten wird getrocknetes und zerkleinertes Obst gepresst. Hört sich nicht besonders schmackhaft an, aber der Eindruck täuscht. Die Kombination der Fruchtmischungen sind optimal aufeinander abgestimmt und kommen ganz ohne den Zusatz von Zucker aus, da die Früchte von Natur aus süß sind. Dadurch sind die kleinen Riegel echte Kraftpakete, 25 Gramm haben knapp 95 kcal., genug Power um dem Haufen Arbeit zu bezwingen, der sich auf dem Bürotisch eines jeden türmt.
Die Riegel gibt es in jedem Drogeriemarkt oder in den Bio-Abteilungen großer Supermärkte. Aufgrund der langen Haltbarkeit, kann man sich ruhig einen Vorrat in der Tischschublade anlegen, so ist man für kommende Hungerattacken optimal gewappnet.

Platz eins: Nüsse

Der absolute Favorit unter den Büro Snacks sind ungeschlagen Nüsse. Sie sind nicht nur lecker, sondern auch sehr nahrhaft. Die Kombination aus gesunden Fetten und Mineralien machen Nüsse zum optimalen Snack. Besonders gesund sind Nüsse in Naturform, ungeröstet und nicht gesalzen. Wer sich jedoch ab und zu eine Abwechslung gönnen will, hat eine große Auswahl an gewürzten Nüssen oder Nüssen im Teigmantel. Greift man auf diese Variante zurück, sollte man viel trinken, um den hohen Salzkonsum auszugleichen.
Also, wenn euch das nächste Mal der kleine Hunger überkommt, greift beherzt in die Nussschale!

Was für euch der perfekte Büro Snack ist, könnt ihr in den nächsten testen. Tauscht euch auch mit euren Kollegen aus, denn die haben mit Sicherheit noch den einen oder anderen Snack-Geheimtipp auf Lager. Vielleicht entwickelt sich ja auch eine nette Bürodiskussion, wenn Vorlieben wie, Nutella-Salamibrote auf den Tisch kommen. Denn es gibt in jedem Büro Personen mit gewissen Präferenzen.

Über den Autor

Luise

Hinterlasse einen Kommentar

*