Studium

Studentisches Fernweh – Das Auslandssemester II

Wohnen und Finanzieren für den Auslandsaufenthalt
verfasst von Afra

Pappkarton oder Luxusvilla

Wohnen und Finanzieren

© frankoppermann – Fotolia.com

Die einfachste Anlaufstelle in Sachen Wohnen ist erst einmal die Uni selbst. Viele Universitäten haben Studentenwohnheime, was viele Vorteile für einen ausländischen Studenten bietet. Möblierte, meist kostengünstige Zimmer und der schnelle Kontakt zu Kommilitonen, sind meist genauso positiv wie der in der Regel schnelle Weg zum Campus. Doch was tun, wenn die Uni nicht über ein Wohnheim verfügt, oder dies nur wenige ausländische Studenten aufnimmt? Natürlich kann man sich für seinen Auslandsaufenthalt auch nach privaten Wohnheimen umsehen oder nach einer Wohngemeinschaft. Im Ausland ist es jedoch meist schwieriger eine passende WG zu finden, da diese dort nicht so verbreitet sind wie in Deutschland. Wer bereit ist mehr Geld auszugeben, kann sich natürlich auch seinen Wünschen und seinem Geldbeutel entsprechend nach einer privaten Wohnung umsehen.

Endlich am Ziel

Wenn dann alles organisiert ist, man alle Belange der Finanzierung geklärt hat, eingeschrieben ist und auch eine Wohnung für seinen Auslandsaufenthalt gefunden hat, kann endlich das Abenteuer beginnen. Jetzt muss man sich nur noch den Tücken des neuen Lebens stellen. Zu Beginn ist alles neu und vielleicht sogar verwirrend. Für alle Studienfragen gibt es Ansprechpartner an der Partneruni und zur Not kann man sich auch erst einmal an seine Heimatuni wenden. Um die Suche zu erleichtern findet man die zuständigen Ansprechpartner in der Regel im International Office. Dieses ist auch ein guter Ansprechpartner für Termine von Sportkursen oder auch von Partys, falls man von diesen noch nichts weiß. Wenn man jedoch wirklich einmal Probleme während seines Auslandsaufenthaltes hat, hilft das Akademische Auslandsamt weiter.

„Peinlich, peinlich – Die Tücken der Fettnäpfchen“ sogar schon die Begüßung ist in jedem Land anders. Wie man solche Peinlichkeiten vermeiden kann, folgt demnächst.

 

Studentisches Fernweh: Teil I, Teil II, Teil III, Teil IV, Teil V, Teil VI, Teil VII und Teil VIII

Über den Autor

Afra

Afra ist seit geraumer Zeit im Online-Marketing der webschmiede GmbH tätig. Ihr Erfahrungsschatz in verschiedenen Bereichen von Unternehmen und Ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften helfen ihr bei der Einschätzung von Fragen zu Karriere und Bewerbung.

Hinterlasse einen Kommentar

*