Studium

Studentisches Fernweh – Das Auslandssemester

Auslandssemester
verfasst von Afra

Neben einem Auslandspraktikum bietet ein studentisches Auslandsemester eine ideale Chance einen Auslandsaufenthalt während des Studiums zu verwirklichen. Durch das Schließen immer mehr Partnerschaften zwischen internationalen Hochschulen, Stipendien und Austauschprogramme wird es immer einfacher ein solches Auslandssemester zu realisieren. Mit Hilfe dieses Projektes kann man nicht nur seine sprachlichen Fähigkeiten, sondern auch sein landeskundliches Wissen verbessern und internationale Kontakte knüpfen.

Grüner Norden oder doch eher sonniger Süden?

Die Auswahlmöglichkeiten sind vielfältig und die Entscheidung fällt oftmals schwer. Wo die Reise dann hin geht hängt in erster Linie von den vorhandenen Fremdsprachenkenntnissen und den Studieninhalten ab. Vorhandene Kontakte durch Partner- Unis können die Suche erleichtern. Über die verschiedenen Möglichkeiten informieren sowohl die Zuständigen für Outgoings und Incomings, sowie auch das Akademische Auslandsamt (DAAD). Wie auch bei einem Auslandspraktikum gibt es auch hier private Anbieter, welche eine Beratungs- und Vermittlungsfunktion gegen Bezahlung übernehmen.

Je nachdem ob das Auslandssemester in der Studienordnung vorgeschrieben ist, oder ob es auf freiwilliger Basis erfolgt, stellt sich die Frage nach dem Zeitpunkt, denn dieser sollte, ebenso wie das Zielland, wohl überlegt sein. Bei der Dauer raten Experten zu rund einem Jahr, da man sich genug Zeit nehmen sollte.

Die Wahl ist gefallen – Was nun?

Hat man sich für ein Studienland, eine Fakultät und auch für einen Zeitraum entschieden, sollte man spätestens jetzt über die Finanzierung des Vorhabens nachdenken.

Auslands-Bafög

Wer bereits das normale Bafög erhält, kann meist auch das Auslands-Bafög beantragen. Aber auch Studenten, bei denen dies bisher nicht der Fall war, können das Auslands-Bafög für ein Auslandssemester beantragen. Hierfür muss man mindestens ein Jahr lang immatrikuliert sein und die Höhe richtet sich nach dem eigenen Einkommen, aber auch nach dem der Eltern. Im Gegensatz zu der Förderung durch ein Stipendium spielen die bisher erbrachten Studienleistungen keine Rolle. Das Bafög hat jedoch zum Nachteil, dass 50 Prozent zurückgezahlt werden müssen, außer einige bewilligte Beiträge. Zu diesen gehören beispielsweise die Studiengebühren im Ausland bis 4.600 Euro, die Kosten für die Auslands-Krankenversicherung und ein Reisekostenzuschuss von 250/500 Euro (Europa/außerhalb Europas).

Stipendium

Bei der Vergabe von Stipendien findet das Einkommen keinerlei Berücksichtigung, dafür aber sehr wohl die bisher erbrachten Studienleistungen. Sowohl eine Reihe von Bildungsprogrammen der EU, als auch Stiftungen und gemeinnützige Organisationen vergeben solche Stipendien, wobei sich die Höhe der Stipendien unterscheidet. Der bekannteste Anbieter ist hierbei der DAAD, welcher auch für das ERASMUS-Mundus-Programm verantwortlich ist. Wenn man sich für andere Stiftungen interessiert, findet man im Internet einen Stiftungsindex mit den nötigen Informationen.

Jobben

Da meist weder das Stipendium, noch das Auslands-Bafög für den Aufenthalt reicht, suchen sich viele einen Nebenjob. Alle wichtigen Informationen, welche man für das Arbeiten im Ausland benötigt, hält das Auswärtige Amt bereit. Dieses informiert sowohl über arbeitsrechtliche Regelungen, Versicherungen, Visa- und Einreisebestimmungen, als auch über Impfungen. Innerhalb Europas gestaltet sich dies recht einfach, nur außerhalb Europas kann es ein wenig komplizierter werden. Doch hat man dann einen Nebenjob im Ausland, kann dies auch als Referenz in späteren Bewerbungen einen guten Eindruck machen.

Das Thema Auslandssemesters ist so voller Möglichkeiten, aber auch Tücken. In den folgenden Artikeln der Reihe „Studentisches Fernweh – Das Auslandssemester“ werden noch viele weiter interessante und auch lustige Themen, wie zum Beispiel „Peinlich, peinlich – Die Tücken der Fettnäpfchen“ behandelt.

 

Studentisches Fernweh: Teil I, Teil II, Teil III, Teil IV, Teil V, Teil VI, Teil VII und Teil VIII

Über den Autor

Afra

Afra ist seit geraumer Zeit im Online-Marketing der webschmiede GmbH tätig. Ihr Erfahrungsschatz in verschiedenen Bereichen von Unternehmen und Ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften helfen ihr bei der Einschätzung von Fragen zu Karriere und Bewerbung.

Hinterlasse einen Kommentar

*