Wege in Job & Praktikum – Jobbörsen, Firmenkontaktmessen und Recruiting-Events

Praktikum, Jobbörsen
verfasst von Ben
Wege in Job & Praktikum

© pholidito – Fotolia.com

Die Suche nach einem passenden Praktikum oder Job ist nicht immer leicht. Ein Unternehmen, das zu einem selbst passt und den eigenen Ansprüchen gerecht werden kann, muss erst einmal gefunden werden. Hoch motiviert und engagiert macht man sich also auf die Suche…

Jobbörsen

Eine Möglichkeit ein solches Unternehmen zu finden, bieten Jobbörsen. Jobbörsen, auch Stellenbörse oder Stellenmarkt, sind eine große Sammlung von Stellenausschreibungen verschiedener Unternehmen, zu finden unter anderem in Magazinen und Zeitungen. Heutzutage werden darunter jedoch hauptsächlich Online-Jobbörsen verstanden.

Die Online-Jobbörsen haben gegenüber klassischen Ausschreibungen in Magazinen und Zeitungen vor allem den Vorteil, dass sie – unter der Voraussetzung sorgfältiger Arbeit der jeweiligen Betreiber – eine deutlich höhere Aktualität aufweisen. Zusätzlich sind Online-Stellenbörsen deutlich benutzerfreundlicher, was zum einen durch den wesentlich größeren Angebotsumfang bedingt ist, da lokale Grenzen im Internet keine Rolle spielen. Zum anderen kann der Nutzer schneller und effizienter nach geeigneten Angeboten für sich suchen, da er, mit Hilfe der Angabe von Suchkriterien, selbstständig das ihm angezeigte Angebot eingrenzen und irrelevante bzw. uninteressante Angebote direkt selektieren kann. In vielen Online-Stellenbörsen ist auch eine direkte Online-Bewerbung möglich, was dem Bewerber sowohl Zeit als auch Arbeit erspart.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Arten von Stellenbörsen. Zum einen gibt es die unternehmenseigenen Jobbörsen. Dabei handelt es sich um integrierte Stellenmärkte auf den personalbezogenen Webseiten von Unternehmen. Kommerzielle Jobbörsen sind von Internetagenturen gegen Provision erstellte Stellenmärkte, während nicht-kommerzielle Jobbörsen von diversen öffentlichen Institutionen zur Verfügung gestellt werden. Die Jobbörsen von Verlagen oder Zeitungen sind eine Ergänzung bzw. eine Parallelschaltung zu ihren Printveröffentlichungen.

Weiterhin gibt es Meta-Jobbörsen, welche die Stellenanzeigen von nur bestimmten Stellenbörsen anzeigen. Jobsuchmaschinen bieten dem Nutzer die maximale Marktübersicht, da sie Informationen aus allen Stellenbörsen ziehen. Spezial-Jobbörsen zeigen dem Nutzer für bestimmte Branchen oder Zielgruppen ausgeschriebene Stellenangebote, wobei auch die lokale Fokussierung und der zugelassene Anbieterkreis eine Rolle spielen.

Firmenkontaktmessen und Recruiting-Events

Firmenkontaktmessen werden sowohl von Hochschulen, Universitäten und auch privaten Anbietern veranstaltet und bieten ihren Besuchern die Möglichkeit, in Kontakt mit verschiedenen Unternehmen und auch Gleichgesinnten zu treten. Dabei gibt es sowohl branchenabhängige Messen, als auch Messen aller Fachrichtungen.

Recruiting-Events sind meist kleinere Firmenkontaktmessen und werden in einigen Fällen nur von einem einzelnen Unternehmen veranstaltet.

Der große Vorteil von Firmenkontaktmessen und Recruiting-Events ist die selbstständige Präsentation der Unternehmen und die Bedingung, dass die dort auftretenden Unternehmen auch tatsächlich auf der Suche nach neuem, qualifizierten Personal sind. Sowohl bei Firmenkontaktmessen als auch bei Recruiting-Events kann es bereits auf der Veranstaltung zum Abschluss von Arbeitsverträgen kommen. Viele dieser Veranstaltungen bieten neben den Messeständen der Unternehmen auch Karrierevorträge, Workshops und Diskussionsrunden. Dabei ist allerdings Event nicht gleich Event und gerade Massen-Messen sollte man eher meiden, da die eigentlichen Vorteile – nämlich die persönliche Präsentation von Unternehmen und Bewerbern im direkten Gespräch – hierbei leicht verloren gehen können.

Tipps & Tricks: Daher sollte man sich auf einen Messebesuch entsprechend vorbereiten. So ist es empfehlenswert, sich schon im Vorhinein zu informieren, welche Unternehmen dort ihre Stände haben und gegebenenfalls Schwerpunkte zu setzen, da meist die Zeit nicht reicht, um tatsächlich alle Stände einmal zu besuchen. Außerdem sollte man Bewerbungsunterlagen, Lebensläufe oder Visitenkarten mitbringen, um in Frage kommenden Unternehmen direkt persönliche Dokumente als Anhaltspunkt in die Hand geben zu können. So kann sich das Unternehmen auch nach der Veranstaltung besser an den Bewerber erinnern und sich bei Interesse zurückmelden. Da der erste Eindruck zählt ist sind angemessenes Auftreten und Kleidung selbstverständlich Pflicht.