Die Ausbildungswelt der Luft- und Raumfahrt

Flugzeug zwischen Hochhäusern
verfasst von Ben
© peshkova - Fotolia.com

© peshkova – Fotolia.com

In der Kindheit ist die Auswahl des späteren Traumberufs etwas Besonderes. Sie ist abenteuerlich, kennt keine Grenzen und dürfte bei keinem Erwachsenen in Vergessenheit geraten sein. Neben der Tätigkeit des Polizisten oder dem beliebten Job des Feuerwehrmannes ist ein Klassiker aus keiner Wunschliste eines Kindes wegzudenken: der Astronaut. Einmal in einer tierisch schnellen Rakete ins All fliegen, einem Außerirdischen die Hand schütteln und wieder sicher auf der Erde landen, das klang schon immer nach einem Beruf, welcher eine Menge Spaß verspricht.

Nach einer langen und mühsamen Schulzeit wird die bevorstehende Berufswahl jedoch von vielen Schülerinnen und Schülern nüchterner gesehen, da zwischen dem Schulabschluss und dem ersehnten Traumjob ein intensives Studium oder eine tiefgehende Ausbildung auf sie wartet. Wer sich an diesem Punkt noch immer für das Berufsfeld des Astronauten interessiert, aber mehr sucht, als eine vermeintliche Chance später einmal ins All zu fliegen, für den ist das Berufsfeld der Luft- und Raumfahrt genau das Richtige. Neben zahlreichen Studiengängen, gehört eine facettenreiche Auswahl an Ausbildungsberufen zu den Möglichkeiten, Fuß in der Luft- und Raumfahrt zu fassen und den persönlichen Wunschberuf zu finden.

Vielfältigkeit der Luft- und Raumfahrt

Wer sich für eine Ausbildung in der Luft- und Raumfahrt entscheidet, kann aus einer großen Auswahl von Ausbildungsberufen und verschiedenen Schwerpunkten wählen. Obwohl das Hauptaugenmerk, wie in der Fluggeräte- oder Industriemechanik, zum Großteil auf technische Aspekte gelegt wird, sind in der Luft- und Raumfahrt ebenfalls Berufe in beratenden Funktionen, zum Beispiel als Flugdienstberater sowie in kaufmännischen Tätigkeiten, exemplarisch als Servicekaufmann im Luftverkehr, erlernbar. Außerdem legt ein großer Teil der Ausbildungsberufe, welche in der Luft- und Raumfahrt angeboten werden, einen Fokus auf handwerkliche Arbeiten. Über den Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme, wie auch dem Kfz-Mechatroniker bis zum Leichtflugzeugbauer, hier steht einem angehenden Azubi nahezu jede Tür offen.
Abgesehen von einer Ausbildung ist in der Luft-und Raumfahrt, wie in vielen Branchen, der Einstieg in ein duales Studium möglich. Wer eine Ausbildung direkt mit einem Studium verbinden will oder neben seinem Studium nicht nur praktische Erfahrungen sammeln, sondern zusätzlich etwas Geld verdienen will, kann diese Wünsche durch ein duales Studium abdecken. Ob Ingenieurswesen, Consulting, Informatik oder auch Naturwissenschaft, auch hier ist für jeden engagierten Interessenten etwas dabei.

Mögliche Ausbildungsberufe und Fachrichtungen

In der Luft- und Raumfahrtbranche gibt es unzählige Ausbildungsberufe und Möglichkeiten sich in den verschiedensten Fachrichtungen Weiterzubilden. Hier gibt es eine kleine Auswahl an beliebten Berufen und deren Fachrichtungen:

Luft- und Raumfahrttechnik:

– Assistent/in für Automatisierungs- und Computertechnik
– Elektroniker/in für Betriebstechnik
– Verfahrensmechaniker/in für Beschichtungstechnik
– Fluggerätmechaniker/in (Fachrichtungen: Fertigungstechnik, Instandhaltungstechnik oder Triebwerkstechnik)

Kaufmännische Berufe in der Luft- und Raumfahrt:

– Servicekaufmann/frau im Luftverkehr
– Luftverkehrskaufmann/frau

Handwerkliche Berufe in der Luft- und Raumfahrt:

– Isolierfacharbeiter/in
– Leichtflugzeugbauer/in
– Werkzeugmechaniker/in
– Maler/in und Lackierer/in Fachrichtung (Bauten- und Korrosionsschutz)

Beratende Berufe in der Luft- und Raumfahrt:

– Luftverkehrsassistent/in
– Flugdienstberater/in

Duale Studiengänge in der Luft- und Raumfahrt:

– Wirtschaftsingenieurwesen
– Produktionstechnik und -management
– Maschinenbau
– Informatik

Wer nun Interesse an den Optionen der Luft- und Raumfahrt gefunden hat, sollte seine Suche nicht sofort hier beenden, sondern sich von den weiteren Vorzügen der Branche sowie der Vielfältigkeit an großartigen Arbeitgebern überraschen und beeindrucken lassen.

Wo und wie erfahre ich mehr?

Es ist immer empfehlenswert einen Blick auf die Websites möglicher Arbeitgeber und deren Unternehmen zu werfen. Diese können Fluggesellschaften, Flugzeughersteller oder auch ganze Flughäfen sein. Dort finden Interessenten in der Regel viele Informationen über das Berufsfeld, ihr favorisiertes Fachgebiet und ob sie vielleicht sogar direkt von den Grundsätzen des Unternehmens überzeugt werden können. Ein besonderer Tipp ist die Website www.aircareer.de, welche ihre Besucher durch fachkundige News sowie interessante Artikel, über die Karrieremöglichkeiten und die neusten Erkenntnisse rundum die Luft- und Raumfahrt, auf dem Laufenden hält. Zusätzlich bietet www.aircareer.de jedem User einen Bewerbungsservice an, welcher Bewerber und Unternehmen die Chance gibt, Bewerberprofile und Stellenanzeigen anzulegen und somit die Ausbildungs- bzw. Azubisuche maßgeblich zu vereinfachen und zu unterstützen.