Polizei: Ausbildung auch ohne Abitur möglich?

Polizei Ausbildung Fahrzeug
verfasst von Jan

Häufig hört man, dass eine Karriere bei der Polizei ohne Abitur oder ein abgeschlossenes Studium unmöglich ist – Aber ist das wirklich so? Wir sind der Frage auf den Grund gegangen, ob eine Polizeiausbildung auch mit einem mittleren Schulabschluss angetreten werden kann.

Die Antwort auf diese Frage schon einmal vorab: Ja, es ist möglich. Welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen und was du sonst noch zu beachten hast, um die Chance auf eine erfolgreiche Karriere als Polizist oder Polizistin zu erhalten, erfährst du in diesem Artikel.

Grundvoraussetzungen für die Ausbildung als Polizist

Egal ob mit oder ohne Abitur in der Tasche, gewisse Eigenschaften muss jeder anstrebende Polizist vorweisen können. Jedes Bundesland entscheidet selbstständig, welche allgemeinen Voraussetzungen für die Ausbildung zum Polizeivollzugsbeamten erfüllt werden müssen. Deswegen solltest du dich unbedingt auf den für dich relevanten Internetseiten der Polizei informieren, bevor du deine Bewerbung abschickst. Allgemein gilt jedoch:

  • Straftäter sind bei der Polizei nicht willkommen. Falls du also schon einmal straffällig geworden bist, solltest du dich besser um einen anderen Ausbildungsplatz bemühen.
  • Neben der Straffreiheit ist auch die Identifikation mit der demokratischen und rechtsstaatlichen Ordnung der Bundesrepublik Deutschland unausweichlich. In den meisten Bundesländern wird die deutsche Staatsbürgerschaft vorausgesetzt, jedoch existieren teilweise Ausnahmen, welche es auch anderen EU-Bürgern erlauben, eine Ausbildung bei der Polizei zu beginnen.
  • Eine weitere wichtige Grundvoraussetzung ist eine gute körperliche Verfassung. Während deiner Polizeilaufbahn wirst du dich häufig verschiedenen Leistungstests unterziehen müssen. Auch im Rahmen des Einstellungsverfahrens wird die Polizeidiensttauglichkeit jedes Bewerbers überprüft. Neben einer ausreichenden Seh-, Hör- und Sprachfähigkeit wird häufig auch ein Sportabzeichen vorausgesetzt. Die notwendige körperliche Mindestgröße variiert von Bundesland zu Bundesland, liegt aber durchschnittlich bei 162cm bei Frauen und 166cm bei Männern.
  • Einen Führerschein der Klasse B benötigst du ebenfalls. Dieser kann in manchen Bundesländern auch noch während des ersten Ausbildungsjahres – meistens jedoch auf eigene Kosten – absolviert werden. Auch deine Noten in den Fächern Deutsch und Englisch sollten mindestens „ausreichend“ sein.

Mittlerer Polizeivollzugsdienst ohne Abitur

Du erfüllst alle der oben aufgeführten Voraussetzungen und es war schon immer dein Traum, Polizist / Polizistin zu werden? Du besitzt oder erhältst bald jedoch „nur“ einen Real- oder vergleichbaren mittleren Schulabschluss? Das ist überhaupt kein Problem!

Länder, in denen die Polizei-Ausbildung ohne Abitur möglich ist:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg*
  • Hamburg*
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein*
  • Thüringen*

*Alternativ: Hauptschulabschluss mit Berufsausbildung

Bei der Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst handelt es sich um eine zwei- bis zweieinhalbjährige Ausbildung, welche aus einem Theorie- und einem Praxisteil besteht. Während in einer Ausbildungseinrichtung der Bundespolizeiakademie wichtige theoretische Grundlagen, allgemeinbildende Fächer und Sport auf dem Stundenplan stehen, erlebst du den Polizeialltag in Form verschiedener Praktika auf Streife oder dem Revier.

Dein Ausbildungsgehalt ist rechtlich festgelegt und beträgt im mittleren Dienst je nach Bundesland zwischen 880 und 1.000 Euro brutto monatlich. Zusätzlich wird jeder Polizist verbeamtet, sodass du dir wenige Sorgen um deine berufliche Zukunft machen musst.

Arbeitsalltag & Gehalt im mittleren Polizeivollzugsdienst

Nach deiner Ausbildung kannst du sofort in den Berufsalltag starten. Dein Einstiegsgehalt liegt je nach Region zwischen 1.800 und 2.100 Euro. Im mittleren Dienst wirst du hauptsächlich mit einem Polizeikollegen auf Streife unterwegs sein. Bis auf das Protokollieren deiner Einsätze am Ende jedes Arbeitstages ist der Polizeidienst sehr abwechslungsreich.

Egal ob du in Notsituationen hilfst, Zeugen befragst oder einfach nur Fahrradfahrer auf ihr nicht funktionierendes Rücklicht hinweist – du musst in jeder Situation einen kühlen Kopf bewahren und stets den Überblick über das Gesamtgeschehen behalten. Sei ein Vorbild, deine Mitbürger verlassen sich auf dich!

Weiterbildung bei der Polizei

Solltest du eine berufliche Weiterbildung anstreben, bietet die Polizei viele verschiedene Lehrgänge und Spezialisierungen an. Egal ob Hundeführer oder Personenschützer, deiner Fortbildung werden bei der Polizei keine Steine in den Weg gelegt. Im Laufe der Zeit wächst dein Gehalt kontinuierlich. Je nachdem, welche Qualifikationen du dir während deiner Laufbahn erarbeitest, kann dieses auf bis zu 5.000 Euro monatlich ansteigen.

Haben wir dein Interesse geweckt? Oder passt eine andere Ausbildung vielleicht doch besser zu dir und deinen persönlichen Stärken? Nutze unseren Ausbildungs-Atlas um weitere spannende Informationen rund um das Thema Ausbildung in deinem Bundesland zu erfahren.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei deiner Ausbildung!

Das finden andere Leser interessant: