Fernstudium – Angebote, Gebühren und Voraussetzungen

Fernstudium im eigenen Wohnzimmer

Wer heute in der Arbeitswelt erfolgreich sein möchte, muss sich stets neues Wissen aneignen. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist Weiterbildung wichtiger denn je. So sicherst du nicht nur deinen Arbeitsplatz, sondern ebenso die Chance auf einen beruflichen Aufstieg. Viele kennen eine der Situationen aus eigener Erfahrung: Ein Schulabschluss fehlt zur Bewerbung, Fremdsprachenkenntnisse lassen zu wünschen übrig.  Zum Nachholen des fehlenden Schulabschluss und Sprachkurses fehlen Zeit und finanzielle Möglichkeiten. Eine passende Möglichkeit ist in diesem Fall das Fernstudium.

Ein Fernstudium ermöglicht es, einen Schulabschluss nachzuholen, einen Sprachkurs zu absolvieren oder berufliche Zusatzqualifikationen zu erwerben. So kann ein Studium berufsbegleitend durchgeführt (sog. duales Studium) werden: von einfachen Bachelor-Studiengängen bis zu einem Master-Studiengang existiert ein breites Angebot quer durch alle Fachgebiete.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Wer sich für ein Fernstudium interessiert, sollte sich gut informieren, was genau er/sie studieren möchte. Denn nicht alle Institute bieten auch alle Studiengänge an, da es viele verschiedene und vor allem auch skurrile Studiengänge gibt, und nicht jedes Konzept des Fernstudiums ist für jeden geeignet. Unterschiede bestehen im Aufbau der Kurse, in der Betreuung durch Dozenten, im Studienabschluss, in der Studiendauer und selbstverständlich auch hinsichtlich der zu entrichtenden Studiengebühren. Ein Überblick zeigt besonders bei den anfallenden Kosten große Unterschiede auf. Du arbeitest bei dem Fernstudium von zuhause am Computer und erhälst Materialien per Post oder E-Mail. So bist du während des Studiums flexibel, wo und wann du lernst.




Angebote und Perspektiven

Fernstudium in BWL

Ein Fernstudium bietet viele Möglichkeiten, und besonders im kaufmännischen Bereich gibt es sehr viele Studienmöglichkeiten. Staatliche Prüfungen für Betriebswirte/-innen werden ebenso angeboten wie Aufbaustudiengänge zum Erhalt eines Doktortitels. Im kaufmännischen Bereich heißt dieser gewöhnlich M. B. A., also Master of Business Administration.

Auch einzelne Disziplinen wie Buchhaltung, Vertrieb, Marketing und Personalmanagement stehen im Angebot der meisten Akademien und Institute, die Fernstudien anbieten. Besonders für Menschen, die bereits im betriebswirtschaftlichen Bereich tätig sind und sich weiter qualifizieren wollen, bietet ein Fernstudium interessante Perspektiven.

Fernstudienlehrgänge – Handwerk und Informatik

Technische und handwerkliche Kurse werden ebenso unterrichtet: Ein Diplom in technischen Studiengängen wie Maschinenbau, Mechatronik und anderen können per Fernstudium erlangt werden, und Fernstudien mit dem Ziel Meistertitel in den unterschiedlichen Handwerken gehören zum Angebot vieler Hochschulen.

Für angehende IT-Spezialisten ist ein Informatik Fernstudium interessant. Sie lernen, fachliche Zusammenhänge zur Lösung von typischen Problemen der Informatik zu überblicken und geeignete Methoden auszuwählen sowie sachgerecht anzuwenden. Besonderes Augenmerk liegt auf der Vermittlung praxisnaher Kenntnisse und Fähigkeiten.

Neben IT-Kenntnissen vermittelt das Studium zudem Schlüsselqualifikationen in Teamarbeit und Kommunikation. Ein erfolgreicher Abschluss im Fach Informatik bietet eine gute Grundlage für einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Möglichkeiten.

Fremdsprachen während des Fernstudiums

Der Bereich Fremdsprachen ist – was die gängigen Fremdsprachen angeht – sehr gut ausgebaut. Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch werden an nahezu jedem Institut für Fernstudien angeboten, häufig sind auch Russisch und Chinesisch zu finden. Selten bis gar nicht werden andere Fremdsprachen unterrichtet.

Dabei spielt es keine Rolle, ob du an einer Sprache ganz allgemein interessiert bist oder deine Sprachkenntnisse auf dem Gebiet der Wirtschaft, des Rechts oder der Publizistik auffrischen willst. Es braucht keine Lerngruppe mit Dozent/in und den üblichen Frontalunterricht, um eine Sprache zu erlernen.

Studentin während des Fernstudium

Welche Kosten fallen an?

Ein Fernstudium ist nicht kostenlos, denn es fällt nicht unter die in Deutschland eigentlich freie Grundbildung. Dementsprechend kostenintensiv kann eine solche Ausbildung neben dem Beruf sein. Im Internet sind ausführliche Informationen zu den Studienangeboten der Institute zu finden.

Bei bekundetem Interesse an einem Studiengang durch einen künftigen Studierenden/eine Studierende versenden die Institute kostenlose Informationen per Post, die in der Regel bereits Anmeldeformulare sowie Informationen zu den Zahlungsmodalitäten enthalten. Je nach Studiengang und Länge des gewünschten Studiums liegen die monatlichen Kosten zwischen 100 und 500 Euro. Es gibt dabei viele Möglichkeiten wie du dein Fernstudium ganz leicht finanzieren kannst.




Gebühren und Voraussetzungen der Fernstudiengänge

Studienmaterialien wie benötigte Bücher, Übungshefte, Software, Audio-CDs und CD-ROMs sind im Preis inbegriffen und kommen, wie die Studienunterlagen, per Post nach Hause, Prüfungsunterlagen ebenfalls. Für die meisten Fernstudiengänge wird ein Computer mit Internetzugang benötigt, da die Betreuung durch Dozenten z. T. über ein Online-Studienportal stattfindet. Auch telefonisch und per Post oder Fax kann die Kommunikation zwischen Studierenden und Betreuern erfolgen.

Studiert wird in der Regel zu Hause, im Büro, in der Mittagspause, – ganz nach Belieben. Da es keine festen Unterrichtszeiten gibt und du dich nicht an die Öffnungszeiten von Bibliotheken halten muss, kannst du im Grunde genommen lernen, wann und wo du willst. Einem Studium in der Hängematte auf dem Balkon steht also nichts im Wege!

Die Vorteile eines Fernstudiums

Ein Fernstudium erfordert keine Präsenz am Studienort und ist zeitlich nicht fixiert – du studierst wann, wo und so viel du magst. Wenige Stunden wöchentlich sind völlig ausreichend, um das Fernstudium im vorgeschriebenen Rahmen von bis zu 3 Jahren zu beenden. Es ist also nicht nötig, den Wohnort zu wechseln und Beruf oder Ausbildung aufzugeben, um ein Fernstudium zu absolvieren.

Das Fernstudium findet als Teilzeitstudium statt. In manchen Studiengängen ist es möglich, ein oder mehrere Präsenzseminare an Wochenenden zu besuchen, aber nicht alle Fernschulen bieten diese Option an.

Autoreninformation

Tom Sperner

Tom Sperner studiert im 7. Semester Betriebswirtschaftslehre an der HTW Berlin und hat sich auf die Fachrichtungen Marketing sowie Umweltmanagement spezialisiert. Parallel zu seinem Bachelorstudium beschäftigt sich der gelernte Hotelfachmann mit den zahlreichen Facetten des Online-Marketings  und betreibt u.a. den Läuferblog Jogging-Portal.com.

Das finden andere Leser interessant: